Mobile Molly Mode

Einkaufen wie bei Freunden…

In Deutschland war die Branche Direktvertrieb, mit einem Umsatz von 8 Milliarden Euro, 2005 auf Rekordniveau. In Österreich entwickelt sich der Direktvertrieb genauso gut.

Die Verkäufe an der Haustür boomen wie noch nie zuvor. Nach Untersuchungen von PricewaterhouseCoopers sind 80% der Direktverkäufer weiblich.
Eine andere Studie besagt, dass jede/r fünfte in Europa bereits Übergewichtig ist.
Was liegt dann näher dran, als die beiden Fakten miteinander zu kombinieren?

Wieso nur Tupperware, Nahrungsergänzungen oder Versicherungen zuhause ver/kaufen?

Das Problem:
Nicht immer ist der Kauf neuer Kleidung ein Vergnügen. Für Übergewichtige erst recht nicht, da es oft enge Umkleidekabinen gibt, gestresste Verkäuferinnen, und die passende Größe  entweder schon vergriffen, oder gar nicht vorhanden ist.

Die Lösung:
Mobiler Kleiderladen für Mollige, ohne Stress und Hektik, in aller Ruhe in vertrauter Umgebung.

Vorteile von Mobiler Molly Mode:
• Ohne Stress und Zeitdruck in gemütlicher Atmosphäre die Kleidung sehn, anfühlen und ausprobieren.
• Freund/in an der Seite der mit Tipps helfen kann.
• Persönliche und individuelle Beratung.
• Nachmittags, Abend oder am Wochenende einkaufen.
• Gute Qualität, zu einem günstigen Preis.

Welche Voraussetzungen sollten die Vertriebspartner mitbringen?
• Spaß am Umgang mit Menschen
• Flexibilität (Arbeitszeiten/Kunden)
• Unternehmerisches Denken und Verkaufstalent
• PKW

Dazu könnte man regelmäßig Modenschauen veranstalten, um neue Kollektionen vorzustellen, und gleichzeitig für PR Aktionen zu sorgen.

Marketing/Kooperation:
Singlebörse für Übergewichtige http://www.dickes-plus.de/
Werben: http://www.rubensportal.de/mode.php?sid=c0486ffb4fa301438c131013cc0f950b

Interessalte Links dazu:
Direktvertrieb für Mode: http://www.green-house.com
Mode für Senioren http://www.modemobil.de/news.html
PR Artikel: http://openpr.de/news/107537/Lieber-zu-Hause-Neue-Online-Initiative-des-Bundesverbandes-Direktvertrieb.html

Wer von Ihnen kennt ein Unternehmen, welches sich auf mobile Mode für Mollige spezialisiert hat?
Bitte per Email kontaktieren! Und wenn es kein Unternehmen gibt, haben wir soeben eine Marktnische entdeckt.

PS: Dann verlange ich allerdings Erfolgshonorar bei der Umsetzung für die Idee ;)

Andere Ideen für diese Zielgruppe:
– Abnehmrestaurant (Statt in ein „normales“ Restaurant geht man dann einfach in eines, wo das Preis/Leistungsverhältnis passt, und jede Mahlzeit gesund und kalorienarm ist. Somit würde ein Wiener Schnitzel nicht dazu zählen)
– dAV = der Abnehm Verein, ein Verein wo sich die Mitglieder gegenseitig motivieren und unterstützen, gemeinsam kochen und gemeinsam abnehmen können.
– Reisen für Mollige usw.

Hinterlassen Sie eine Antwort