Guerilla Gold ?

Aufregung um einen mysteriösen Fund in Marchtrenk (OÖ): Die Beamten der Kriminalpolizei stellten insgesamt 47 gefälschte Barren, mit der Prägung der Schweizer Bank UBS, sicher.

goldbarren.jpg Die Polizei ermittelt nun, ob der Schatz in Zusammenhang mit einem Verbrechen stehen könnte. Ein Bankangestellter (hmmm…) hatte die glitzernden Objekte gefunden und die Polizei alarmiert.

Meine Meinung: Es handelt sich um eine geschickte Guerilla Marketing Aktion der Schweizer Bank UBS. Sowohl in den Zeitungen als auch im TV wurde bereits darüber berichtet.
 
Wer verliert schon 47 Barren Gold in einem Fluss, unter einer Brücke? Und dann sind diese auch noch gefälscht? Kategorie: Mit wenig Geld große Wirkung erzielen. RESPEKT!
Falls ich mich irren sollte, entschuldige ich mich gleich im voraus dafür.

Hinterlassen Sie eine Antwort