PM- Marktführer mit weiterem Dubai-Fonds in Österreich

Bereits mehr als 50% der gesicherten Büroetagen im ESCAN-Tower verkauft – Alternative
Capital Invest bietet mit der VII. Dubai Fonds KG wieder hohe Sicherheit


Gütersloh, 17.7.2008. Nach dem erfolgreichen Vorgängerfonds ist heute der Vertriebsstart der
„VII. Dubai Fonds KG“ der Alternative Capital Invest in Österreich erfolgt. Für das Fondsgeschäft
wurde wieder ein Prospekt nach österreichischem Recht umgesetzt und bei der Kontrollbank
hinterlegt – eine entsprechende Zulassung nach dem österreichischen Kapitalmarktrecht liegt vor.
„Ab sofort haben nun auch wieder Anleger in Österreich die Möglichkeit, das aktuelle Angebot des
Marktführers für Dubai-Fonds mit einer Mindestbeteiligung von 10.000,- Euro, zuzüglich 5 Prozent
Agio, zu zeichnen“, erklärt Michael Görner von der Ok-System INVEST, Wien, Koordinator der
Alternative Capital Invest in Österreich. Die Einlage kann dabei auch in US-Dollar erbracht werden.
Das einzuwerbende Eigenkapital des Fonds beträgt ab 25 Millionen Euro (höchstens 90 Millionen
Euro). Neben dem prognostizierten jährlichen Gewinn in Höhe von nominal 12 Prozent wird zudem
für Frühzeichner ein zusätzlicher Bonus gewährt. Die erste kalkulatorische Ausschüttung soll
bereits Anfang 2010 erfolgen, wobei der Fonds planmäßig zum 31. Dezember 2011 aufgelöst
werden soll. Bei der aktuell siebten Beteiligung berücksichtigt die Alternative Capital Invest dabei
die veränderten Anforderungen des Marktes in Dubai.
Bei dem ersten, bereits gesicherten Trading-Objekt der VII. Dubai Fonds KG handelt es sich um
Teilflächen in dem einzigen „Freehold-Tower“ seiner Art, dem 62-Stockwerke-hohen „ESCAN
Tower“ an der Sheikh Zayed Road – der größten und bekanntesten Straße Dubais. Mit einem
Gesamtinvestitionsvolumen von zwei Milliarden Dirham (entsprechen etwa 350 Millionen Euro) wird
auf 62 Stockwerken eine Gesamtnutzfläche von 52.000 Quadratmetern geschaffen „Bereits bei
Verkaufsstart des Fonds waren mehr als 50 Prozent der gesicherten Büroetagen im ESCAN Tower
verkauft“, so Uwe Lohmann von der Alternative Capital Invest aus Gütersloh. „Der vollständige
Abverkauf der Büroetagen im ESCAN Tower würde dabei die erste kalkulatorische Ausschüttung
bezogen auf ein Eigenkapital von 25 Millionen Euro in 2010 sichern“, erklärt Michael Görner.
Dieses Ziel will die in Dubai tätige ACI REAL Estate schnellstmöglich erreichen. Weitere
Development-Projekte sind bereits vertraglich gesichert.

Hinterlassen Sie eine Antwort